Liebe, Sex und Manipulation

Leider nicht vom aussterben bedroht, möchte man sagen, die Manipulation und Verschwiegenheiten in Sachen Liebe und Sex. Sex ist erpressbar, manipulierbar und käuflich,  die Liebe ist es nicht. Dass Liebe Sex sei, kommt immer wieder in der Beratung zur Sprache und wird von jeder sozialen Herkunft formuliert. Ehefrauen werden von ihren Ehemännern fast  täglich zum Sex aufgefordert. Sie hält das emotional und körperlich nicht mehr aus, weiß keinen Ausweg und meint, aus Liebe, sich nicht verweigern zu dürfen. Denn die Forderung des Mannes ist, ich brauche deine Nähe und Liebe, wenn du mir das nicht gibst, dann liebst du mich nicht.

Dass diese Verknüpfung eine Lüge ist, erkennt weder die Ehefrau noch der Ehemann. Liebe fordert nicht, Liebe knebelt nicht. Wahre Liebe sieht nicht nur sich, sondern auch den anderen, das muss erst erkannt werden. Liebe und Sex sind zwei völlig getrennte und unabhängige Größen. Liebe ist ausschließlich ein Beziehungs-element mit einer festen Wesenhaftigkeit. Sex ist ein körperlich-emotionales Element, das mit oder ohne das Beziehungselement Liebe zwischen Menschen gelebt werden kann.

Liebe erpresst nicht und ist nicht erpressbar. Wo die menschliche Liebe an ihre Grenzen kommt, da öffnet sich ein Tor zur transzendenten Liebe, zur Liebe Gottes, die jedem zur Verfügung steht, der über sein kleines Selbst hinaus wachsen will. Diese Liebe, gewiss die einzig Wahre, Schöne und Erstrebenswerte ist, frei übersetzt:

geduldig, freundlich, nicht neidisch, nicht großspurig, nicht selbstsüchtig, gibt nicht an,  hat keine verletzende Art, nicht reizbar, nicht nachtragend, freut sich nicht, wenn jemandem Unrecht widerfährt, aufrichtig, wahrhaftig, hat einen unerschütterlichen Glauben, gibt ihre Hoffnung nie auf, hält allem stand (nach 1.Kor 13, 4-7)

Fordert ein Ehepartner unnachgiebig Sex ein, ohne den Anderen zu beachten, liebt er nicht mit der Liebe, die ihm zur Verfügung steht. Er ist dem Egoismus, dem Narzissmus oder der Macht der Manipulation verfallen. Ja, es schmerzt, wenn Ehepartner scheinbar mit großem Verlangen nach Gefühlen, gefühllos miteinander umgehen.

Es ist möglich auf Sex zu verzichten, aber ohne wahre Liebe kommen beide um, und der schönste sexuelle Akt ist ohne Liebe lediglich ein Akt, der immer wieder wiederholt werden muss und nicht selten dabei verflacht und ohne tiefe Erfüllung für die Seele der Beteiligten bleibt.

Liebe ist nicht gleich Sex.

Das ist leidlich, dass das immer wieder betont werden muss. Für Betroffene und Leidende hat diese Wahrheit jedoch eine heilsame Wirkung, wie es in der Eheberatung erlebt wurde.

Hartmut Schott

This entry was posted in Neueste Artikel. Bookmark the permalink.

Comments are closed.